Titel

Die Geschichte der Druckerei Schröder.

Der Stammbaum der Druckerei geht über 400 Jahre zurück, schauen Sie mal nach, wer hier die Firmeninhaber waren.

1584 - 1621Paul Egenolff aus Frankfurt
1619 - 1630Johannes Saur aus Wetter
1656 - 1667Salomon Schadewitz aus Cassel und Johannes Kürßner aus Veldstetten
1677 - 1693Joh. Jodokus Kürßner aus Marburg
1693 - 1709Ephraim Böhnke aus Marburg
1707 - 1713Johannes Kürßner 2, der älteste Sohn von J.J.Kürßner
1713 - 1760Philipp Casimir Müller aus Gießen
1764 - 1773Müllers Erben und Weldige aus Marburg
1783 - 1825Johann Konrad Christian Krieger aus Gießen
1876 - 1884Noa Gottfried Elwert aus Reutlingen (er firmiert erstmals mit ›Elwert'sche Universitätsbuchdruckerei‹)
1873 - 1875Wilhelm Braun aus Marburg
1876 - 1884Robert Friedrich aus Schlesien (er firmiert jetzt mit ›Friedrich's Universitätsbuchdruckerei‹)
1884 - 1953Karl Gleiser (beschäftigte 1894 Julius Mutz) und Karl Gleiser, jun.
1953 - 1974Georg Berends aus Marburg
1898 - 1956Julius Mutz aus Marburg gründet die ›Druckerei Mutz‹
1956 - 1985Johannes Schröder aus Korbach übernimmt 1956 die ›Druckerei Mutz‹; 1974 auch die Universitätsbuchdruckerei von Georg Berends und verlegt beide Betriebe nach Wetter. Er firmiert jetzt ›Druckerei Schröder‹.
1985Bernhard Schröder (Sohn von Johannes) aus Marburg übernimmt die Druckerei